Monika Linden     mobil: 0174 - 955 39 32 


Das Leben ist vielfältig

Nach meiner Ausbildung zur Krankenschwester bin ich auf die Expedition gegangen, um die Vielfältigkeit des Menschseins und Daseins zu entdecken. Mir hat es nie gereicht nur das Symptom einer Krankheit behandelt zu wissen, ich wollte erfahren, was dahinter steckt. Was macht den Menschen krank und wie kann positiv auf die Gesundung und den Krankheitsprozess oder gar das Lebensende Einfluss genommen werden. Dabei hat mich die Arbeit in jungen Jahren mit Behinderten tief beeindruckt und mich akzeptieren gelehrt.  Das intensive Arbeiten mit Schwerstkranken auf der Intensivstation hat mich immer wieder darüber in Erstaunen versetzt, wie viel ein Mensch aushalten kann und natürlich welche Möglichkeiten die moderne Medizin hat. Während dieser intensiven Zeit der 1 zu 1 Betreuung, kommt man dem Patienten und den Angehörigen sehr nah. Es ist bei allem Wissen, was man sich aneignet, auch eine große Vertrauensangelegenheit seitens des Patienten und seiner Angehörigen nötig. Ungewissheit, Ängste und Nöte des Patienten und seiner Angehörigen waren stets bei der Arbeit zu spüren und wurde ein wichtiger Teil meiner Arbeit dieses mit abzufangen. Hier half mir stets das Vertrauen in die unendliche Liebe und Fürsorge Gottes. 

Nun war mir immer klar: Medizin ist das Eine, aber es gibt da noch etwas anderes. So nahm ich meinen Weg in die Alternativmedizin und erlernte unter anderem Fußzonenreflexmassage, die, neben ihres wohltuenden Effektes, Einfluss auf das Gesamtkörpersystem nimmt. Später hat mich dann die traditionelle chinesische Medizin mit ihrer Philosophie und Anwendungsmöglichkeiten in den Bann gezogen und mich gelehrt, dass es mehr gibt als Blut- und Nervenbahnen im menschlichen Körper. Nämlich Energiestrombahnen und das diese Bahnen im harmonischen Fluss bleiben müssen, sonst wird der Mensch krank. Für mich ergänzt dieses Wissen die Zusammenhänge von Symptom und Krankheit und gibt weitere Möglichkeiten Gesundung zu unterstützen.  Und was Energie, die so für das ungeübte Auge nicht sichtbar ist, alles bewirken kann, habe ich mit der Energiearbeit bei Artur Assoyan gelernt. Das schöne mit dieser Arbeit ist, dass sie ohne Schmerzen, Berührung und Nadeln möglich ist und dass jeder von uns in der Lage ist diese Fähigkeit zu erlernen. 

Das große Geheimnis des Lebens ist, sich auf seine Fähigkeiten einzulassen.

Diese Fortbildungen und das Arbeiten auf vielfältiger Weise mit Menschen, ob hier in Deutschland am Krankenbett oder in der ärmsten Hütten Afrikas, nehme ich zur Grundlage meiner Arbeit in der Trauerbegleitung. Neben der fachlichen Weiterbildung in der Palliativmedizin und der Notfallseelsorge hat mich die Erfahrung mit den Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen und „das mich darauf einlassen“ am meisten weitergebildet.

So war es eine wunderbare Fügung, von Anfang 2013 bis Mitte 2017 mit Manuela Eilers das „Samadhi Yoga-und Heilhaus“ in Neuss zu gestalten.  Mein Hauptaugenmerk lag hier auf einem vegetarisch/veganen und kreativen Mittagstisch, den ich gestaltet habe. Und auch hier habe ich gelernt: wertvolle Essenzubereitung ist nicht nur ein mechanisches Unterfangen, sondern hat ganz viel mit Hingabe und positiver Energie zu tun. Es wird besonders, wenn man sich auf jeden einzelnen Menschen mit seinen Bedürfnissen einlassen kann. 

Weiterhin arbeite ich mit Manuela Eilers unter dem Label „Samadhi Yoga und Heilung“ in Neuss weiter. 


STECKBRIEF


Berufsausbildung                  


Krankenpflegeausbildung am Johanna-Etienne-Krankenhaus in Neuss


Weiterbildung zur Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin


Studium der Humanmedizin in Witten/Herdecke


Ausbildung zur Notfallseelsorgerin, Ökumenische Notfallseelsorge Neuss


Weiterbildung Palliative Care in Düsseldorf-Kaiserswerth



Berufspraxis


Allgemeinstationen, Ambulanzen und Intensivstationen des Johanna-Etienne-Krankenhauses und Lukaskrankenhauses in Neuss

            

Arbeit mit Behinderten in den Gemeinnützigen Werkstätten Neuss

 

Humanitäre Einsätze für das Comitee Cap Anamur in Vietnam, Angola und Sudan


Intensivmedizinische Betreuung im ambulanten Bereich von Kindern und Erwachsenen



Weiterbildungen  

                                                                        

Fußzonenreflexmassage nach Hanne Marquard in Weeze

                                                                                        

Akupunktur TCM an der Deutschen Gesellschaft für Akupunktur, Dr.med. Gabriel Stux in Düsseldorf


Chinesische Phytotherapie, Stefan Englert in Düsseldorf


„Gewaltfreie Kommunikation“ mit Hari Bhajan Simran Kaur in Neuss            

„Ho´Oponopono“ Hawaianisches Vergebungsritual mit Unkas Gemmeker in Neuss


Energiearbeit nach Artur Assoyan in Neuss